Über Arbeitsmarkt Nord

Im Dachprojekt Arbeitsmarkt Nord kooperieren verschiedene Partner im Norden der Niederlande und Deutschland um gemeinsam eine grenzübergreifende Bildung- und Arbeitsmarktregion zu schaffen. Durch gemeinsam als eine Region aufzutreten und langfristig zusammen zu arbeiten, sind wir ingesamt besser in der Lage auf Chancen und (wirtschaftliche) Entwicklungen in der Grenzregion zu reagieren. Einwohnen können Möglichkeiten an beiden Seiten der Grenze nutzen, um dort zu wohenen, zu arbeiten, zu studieren oder zu unternehmen, ohne dass die Grenze dabei eine Rolle spielt. So wird die Region attracktiv für Unternehmen und Fachkräfte. Im dachprojekt Arbeitsmarkt Nord können dabei nicht für Partner in den Kreisen und Gemeinden im direkten Grenzgebiet aktiv werden, sondern ausdrücklich alle Partner, die im Bereich Arbeitsmarkt und Bildung im Weser-Ems Gebiet und den Nordniederlanden aktiv sind.

 


Themen

Die Aktivitäten und Projekte im Dachprojekt Arbeitsmarkt Nord sind in fünf Bereiche strukturiert:

  1. Arbeitskräftennachfrage der Unternehmen
  2. Arbeitskräftenangebot/Arbeitslosigkeit
  3. Mobilität von Erwerbspersonen
  4. Entwicklung eines grenzübergreifenden Ausbildungsmarktes
  5. Netzwerk, WIssenaustausch und Information

 


Struktur


Zielgruppen

Arbeitsmarkt Nord richtet sich an alle Personen und Organisationen, die in der Ems-Dollart-Region im Bereich Bildung und Arbeitsmarkt aktiv sind. Dies sind zum Beispiel:

  • Arbeitnehmer
  • Auszubildende
  • Selbständige
  • Arbeitsuchende
  • Studenten
  • Schüler
  • Dozenten und Lehrer
  • Wisseneinrichtungen und Schulen
  • Arbeitgeber
  • Rentner und Pensionäre

Kurz, jeder der (grenzübergreifend) in der Ems-Dollart-Region wohnt, arbeitet oder studiert.