DIGI+

Das „DIGI+“-Projekt zielt daraub ab, eine zweisprachige digitale Lernmethode für die Fächer Natur und Geschichte in den Sprachen Niederländisch und Deutsch zu entwickeln.

Es geht dabei um eine Methode, die Grundschülern der Klassen 3 und 4 in Deutschland sowie der Klassen 5 und 6 in den Niederlanden den Zugang zum Unterricht mit der CLIL-Methode (Content and Language Integrated Learning) ermöglicht. Diese Sprachtechnologie für zweisprachige Inhalte aus den Themen Natur und Geschichte für die Grundschule unterstützt den Spracherwerb von Schülern aus Grenzregionen. Das kann später sehr hilfreich für den Zugang zu einem grenzenlosen Arbeitsmarkt sein. Das Projekt trägt dazu bei, das Niveau der Sprachkenntnisse in Deutsch und Niederländisch vor Beginn der Sekundarstufe zu erhöhen.

Im Projekt „DIGI+“ wird auch eng mit dem Arbeitsmarkt Nord-Projekt „Frühe Nachbarsprache“ zusammengearbeitet. 


Fakten

  • Zweisprachige digitale Lernmethode für die Fächer Natur und Geschichte
  • NHL Stenden und die Universität Münster werden im zusammenarbeit mit acht Lehrkräften zweisprachige Unterrrichtsmaterialien für die DIGI+-Plattform entwickeln
  • Ziel: Grundschülern den Zugang zum Unterricht mit der CLIL-methode (Content and Language Integrated Learning) ermöglichen
  • CLIL-Methode verbindet Inhalt, Sprache und Kulturvermittlung

Partner

  • Universität Münster
  • Basisschool O.B.S. De Bente, Emmer-Compascuum
  • Grundschule Ringe
  • Huus van de Taol, Beilen
  • Arbeitsmarkt Nord-project „Frühe Nachbarsprache“