Niederländische Pflegekräfte sammeln praktische Erfahrung im Klinikum Leer

Dorothea Hentschel (links) mit den Studentinnen
Dorothea Hentschel (links) mit den Studentinnen

LEER – Im Klinikum in Leer sind jetzt wieder sechs niederländische Studentinnen in ein 20-wöchiges Berufspraktikum im Pflegebereich gestartet. Insgesamt absolviert jede von ihnen 720 Praxistunden. Pro Woche stehen davon vier Stunden für die Bearbeitung von Projektaufträgen zur Verfügung. Die Praxiswochen finden im Rahmen ihres Pflege-Studiums statt. „Wir haben hier sehr gute Erfahrungen mit den Studentinnen und Studenten aus den Niederlanden gemacht“, sagt Dorothea Hentschel, Koordinatorin für Pflegeentwicklung und Pflegeausbildung am Klinikum Leer. Der Austausch von niederländischen und deutschen Studenten und Pflegeschülern ist Teil der Initiative „Sorgen für, sorgen dass“, die zum INTERREG-Projekt „Arbeitsmarkt Nord“ der Ems Dollart Region (EDR) gehört. Dieses Mal sind in Leer Studentinnen vom Alfa-college Groningen und vom Noorderpoort Assen zu Gast.

mehr lesen

Besucht unseren Marktplatz Arbeitsmarkt Nord!

In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Partner aus der Region im Projekt Arbeitsmarkt Nord daran gearbeitet, den Weg für einen gemeinsamen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu ebnen.

Auf Basis der bisherigen Erfolge und Erfahrungen soll jetzt in die Zukunft des Projektes Arbeitsmarkt Nord geblickt werden – zudem gibt es mit interaktiven Präsentationen und Praxisbeispielen einen Rückblick auf die gelungenen Initiativen im Arbeitsmarkt Nord.

Das alles geschieht im Rahmen unserer Veranstaltung “Marktplatz Arbeitsmarkt Nord” am 3. April 2019 im LocLoods 1877 in Bad Nieuweschans.

Unser Marktplatz Arbeitsmarkt Nord wird der Marktplatz mit regionalen Zutaten für eine gemeinsame Ausbildungs- und Arbeitsmarktregion!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Erleben Sie den Markttrubel und entdecken Sie neue Kooperationspartner, Unternehmer und andere interessierte Teilnehmer, um gemeinsam die Zukunft eines gemeinsamen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zu gestalten.

Weitere Infos und Anmeldung

 

 

Mit Unterstützung aus dem INTERREG-Projekt „Arbeitsmarkt Nord“ den Sprung in Unternehmen des Nachbarlandes schaffen

In Leer und Timmel startete jetzt der dritte niederländisch-deutsche IT-Berufsschüler-Austausch. Sechs niederländische IT-Berufsschüler von der Noorderpoort-Schule aus Winschoten begannen ihr Langzeitpraktikum bei der Orgadata AG in Leer. Weitere Schüler starteten bei der HR4You AG in Timmel. Bis Juli 2019 absolvieren die niederländischen Auszubildenden ihr Pflichtpraktikum in Deutschland. Beide Unternehmen bieten nach einem gelungenen Praktikum auch die Übernahme in ein Vollzeitarbeitsverhältnis an. Zudem ist eine Ausweitung der Kooperationsprojekte im Bereich Studienaustausch erfolgt. So absolvieren derzeit zwei Studenten der Hanzehogeschool aus Groningen ihr Auslandssemester in Leer und Umgebung. Ab dem Frühjahr ist geplant, dass weitere niederländische Studenten ihre Abschlussarbeiten in deutschen Unternehmen anfertigen. Somit sind diese Projektarbeiten auch ein Mehrwert für die regionalen Betriebe. 

mehr lesen

Im Video: Altenpfleger berichtet über seine Erfahrungen im Projekt "Sorgen für..., sorgen dass..."

mehr lesen

Beruforientierung: Schüler sammeln Erfahrung im Nachbarland

Acht Schülerinnen und Schüler der Leeraner BBS 1, Berufsfachschule Wirtschaft, besuchten jetzt vier Einzelhandelsbetriebe im niederländischen Winschoten.

Diese Initiative, die in Zusammenarbeit des Landkreises Leer mit der BBS 1 in Leer organisiert wird, ist Teil des INTERREG-Projektes Arbeitsmarkt Nord.

Ab März werden die Schüler ein vierwöchiges Praktikum in den niederländischen Einzelhandelsbetrieben absolvieren.

Die Schüler können zwischen unterschiedlichen Branchenbereichen, wie einem Haus- und Gartenmarkt, einem Einrichtungshaus, einem Game-Shop und einem Modegeschäft auswählen. Die Berufsfachschüler erhielten einen ausführlichen Einblick in die Arbeitsabläufe von niederländischen Einzelhandelsbetrieben.

 

mehr lesen