Projekt EDRit: Studenten präsentieren Ergebnisse

Foto: Arbeitsmarkt Nord
Foto: Arbeitsmarkt Nord

Am kommenden Dienstag, 26. Juni, präsentieren Studenten der Hanzehogeschool Groningen ab 11.30 Uhr die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten im eigens eingerichteten „Innovatiewerkplaats“ in Winschoten (Vissersdijk 26). Dazu sind interessierte Besucher herzlich willkommen.

Diese Vernetzung zwischen Hochschulen aus der Grenzregion und Unternehmen, die Untersuchungsaufträge vergeben, wird ihm Rahmen des Projektes EDRit organisiert. EDRit ist Teil des Dachprojektes „Arbeitsmarkt Nord“. Ziel des Projektes ist es auch, dass Unternehmen künftige Fachkräfte kennenlernen können.

Die Veranstaltung beginnt daher am Dienstag auch mit der Vorstellung des Projektes EDRit (ab 11.45 Uhr).

 

mehr lesen

Schüler hatten viel Spaß beim niederländisch-deutschen Austausch

BELLINGWOLDE - Schüler der Grundschule Wymeer besuchten jetzt eine Schulklasse der niederländischen Grundschule „CBS De Wegwijzer“ in Bellingwolde.

Der Austausch und die Kooperation zwischen den beiden Grundschulen wird unterstützt aus dem Projekt „Frühe Nachbarsprache!“, das zum Dachprojekt „Arbeitsmarkt Nord“ gehört. Ziel der Projektpartner im „Arbeitsmarkt Nord“ ist die Schaffung eines grenzenlosen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes. „Dabei spielt Sprache natürlich eine besondere Rolle“, betonen Lea Timmer und Peter Geerdink vom Projektmanagement „Frühe Nachbarsprache!“.

 

mehr lesen

Jetzt anmelden! Kostenloses Kursangebot als Reaktion auf gestiegenen Unterrichtsbedarf

Bei der Ems Dollart Region findet eine Schulung für Interessierte statt, die Niederländisch unterrichten wollen

Bad Nieuweschans - Der Unterricht von Fremdsprachen in Grundschulen wird zunehmend unterstützt. „In unserer Region ist dabei von besonderem Interesse, die Sprache des Nachbarn zu vermitteln. Deshalb geht es in unserem Projekt darum, das Niederländisch-Lernen an deutschen Grundschulen zu unterstützen. Auf der anderen Seite der Grenze geschieht das Gleiche mit Angeboten zum Erlernen der deutschen Sprache“, erläutert die Bunderin Lea Timmer von der Ems Dollart Region (EDR). Timmer ist gemeinsam mit ihrem niederländischen Kollegen Peter Geerdink für das Projekt „Frühe Nachbarsprache!“ zuständig. Zahlreiche Grundschulen aus der Grenzregion nehmen schon an diesem Projekt teil. „Wir sind sehr erfreut über das große Interesse. Das sorgt dafür, dass wir inzwischen erhöhten Bedarf an Personen haben, die Niederländisch unterrichten können“, so Timmer. Deshalb wird im Rahmen des Projektes „Frühe Nachbarsprache!“ ab dem 3. Juli eine kostenlose Schulung für Interessierte angeboten, die Niederländisch in einer Schule oder in einem Projekt unterrichten wollen.

mehr lesen

Chancen und Herausforderungen grenzübergreifender Praktika und Ausbildung im Blickpunkt

PAPENBURG - „Der Bedarf an Auszubildenden und Fachkräften ist groß. Daher ist ein Austausch zwischen niederländischen und deutschen Studenten, Praktikanten, Arbeitgebern und Unternehmen besonders wichtig. Beispiele aus der Praxis helfen uns, um zu erfahren, wie wir dafür sorgen können, die Möglichkeiten für grenzübergreifende Praktika und Ausbildungen weiter zu verbessern“, sagt Bettina Osewold-Spellbring von der Agentur für Arbeit Papenburg. Die Agentur hatte gemeinsam mit dem GrenzInfoPunkt Ems Dollart Region (GIP EDR) die Veranstaltung „Im Gespräch mit…“ organisiert, die jetzt in Papenburg stattfand.

 

Die Veranstaltungsreihe widmet sich unterschiedlichen niederländisch-deutschen Arbeitsmarkt-Themen. Dieses Mal stand der Austausch zu Ausbildungs- und Praktikumsplätzen im Blickpunkt.

mehr lesen

Schüler von "Frühe Nachbarsprache!"-Schulen zeigen Kreativität zur Europawoche

Mehrere Schulen aus dem Gebiet der Ems Dollart Region haben sich anlässlich der Europawoche 2018 Gedanken gemacht, wie sie Europa und ihr Nachbarland kreativ darstellen können. Zum Thema erreichten uns jetzt zahlreiche Fotos, die wir hier in einer Fotoschau darstellen.

Es sind Fotos der Grundschulen aus Bad Nieuweschans, Drieborg, Rütenbrock, Weener und Wybelsum. 
Die Verbindung zum europäischen Gedanken ist bei den genannten Schulen nicht nur anlässlich der Europawoche gegeben.

Die Grundschulen nehmen auch am Projekt "Frühe Nachbarsprache!" teil. In diesem Projekt werden die teilnehmenden Schulen dabei unterstützt, die Sprache des Nachbarn (also Deutsch bzw. Niederländisch) bereits in der Grundschule anzubieten - das Erlernen erfolgt dabei auf spielerische Art und Weise.  

mehr lesen